Unser Deckkater für die Damen aus anderen Zuchten

 

 

Sie möchten Ihre Katze bei uns decken lassen? Alle Informationen rund um das Decken, Voraussetzungen und Unterbringung erhalten Sie hier! (noch in Bearbeitung!)


Über unseren Deckkater:

 

Unser Deckkater darf sich bei uns frei in der Wohnung bewegen. Er ist teil unserer Familie und erhält alle Rechte und Zugänge zu Räumen, wie unsere anderen Mietzen. Da Bakiri weder stark makiert, noch agressiv gegenüber unseren Damen oder diesen gegenhüber Ihm sind, gab es bisher keine Schwierigkeiten dieser Haltung.

Lediglich während des Deckaktes wird ein seperater Raum für ihn und die Dame bereitgestellt. Bakiri ist ein äußerst lieber Kater, der geduldig wartet, bis die Katze soweit ist und ihn heranlässt. Bis dahin, wird die Katze gerne beäugt, ein bisschen verfolgt und hier und da mal angestupst. Weiteres über seinen Charakter finden Sie hier.

 

Was sollte Ihre Katze mitbringen?


Ihre Katze sollte gegen alle gängigen Krankheiten (Katzenschnupfen etc.) nachweislich geimpft sein. Zudem sollten aufjedenfall die Nachweise vorliegen, dass Ihre Katze auf FIP/FelV und PKD geprüft wurde. Ein HCM-Schall wird sehr gerne gesehen, sofern dieser nicht älter als 2 Jahre ist. Außerdem wird bei Vertragsabschluss der Stammbaum der Katze vorgezeigt, sodass es sich nachweislich um eine legale Zuchtmietze handelt!

Wichtig ist, dass Ihre Katze mit der Blutgruppe A/B kompatibel ist.

Selbstverständlich stehen die Nachweise vom Deckkater ebenfalls zur Einsicht.


Wie läuft das vor der Deckung ab?

 

Gerne können Sie mich kontaktieren - per Mail, per Telefon oder über diese Webseite. Über das erste Gespräch wird man sich vermutlich kennen lernen und ggf. weitere Fragen abklären. Wenn Sie möchten lade ich Sie herzlich vorab zum Kaffee ein, damit Sie sich ein Bild vom Kater machen können und schon mal alle Nachweise über die Gesundheit des Tieres und Zuchtpapiere einsehen können. Wichtige Informationen für mich sind:

- ist ihre Katze Erstgebärende?

- Daraus resultierend: Wurde ihre Katze bereits fremdgedeckt oder bisher nur in ihrem Heim vom eigenen Kater?

- Haben Sie noch Fragen offen?

Wenn alles passt und sie Ihre Katze zur Deckung in unsere Obhut geben möchten, wird davor oder bei Übergabe des Weibchens der Deckvertrag unterschrieben und es erfolgt eine 50% Anzahlung der Decktaxe.

 

Wenn Sie Ihre Katze zu uns bringen:

 

Wenn Sie eine anfängliche Rolligkeit bemerken, warten Sie bitte noch 1-2 Tage, bis das Mädchen Hochrollig ist. Sie können mich gerne schon ein paar Tage vorher kontaktieren und Bescheid geben, dass sie vermutlich in den nächsten Tagen das Mädchen vorbeibringen möchten.  Wenn zeitlich alles passt, bereite ich den seperaten Raum vor, in dem die Katze bei Ankunft sich erstmal aklimatisieren darf. Je nach Verhalten des Weibchens, führe ich dann den Kater langsamer oder schneller hinzu, damit es keine großen Komplikationen gibt. Manchmal kann eine solche Deckung dann sehr schnell gehen, manchmal brauch das Weibchen aber ein bisschen länger um anzukommen und wieder richtig rollig zu werden. Daher gebe ich den Tieren gerne mit Absprache mit Ihnen 3-5 Tage oder mehr, wenn es sein muss (Wobei die aktive Deckung nicht länger dauern wird als 3 Tage). Dabei gebe ich mir sehr viel Mühe, dass es ihr Weibchen gut hat und der Dame an nichts fehlt. 

 

Was passiert während der Deckung?


Wenn die Zusammenführung von Kater und Katze gut funktioniert und keine faucherein oder anderes aggressives Verhalten vorliegt, steht der Deckung nichts mehr im Wege. Ich bin über den Zeitraum immer in der Nähe und bekomme so gut wie immer alles mit (Meist ist das Mädchen ja kaum zu überhören). Häufig gelingt es mir ein Bild oder ein kurzes Video zu machen, dass ich Ihnen dann gerne zusende. Über den ganzen Zeitraum halte ich Sie gerne auf den Laufenden, wie es mit den beiden Schätzchens so läuft. Sobald der eigentliche Deckakt begonnen hat, teile ich Ihnen das mit und wir vereinbaren einen Abholtermin (Sofern sich dieser vom Beginn an geändert hat).

 

Wenn Sie Ihre Katze wieder abholen:

 

Nun ist es geschafft. Bestenfalls haben Sie ein Bild oder ein kurzes Video vom Akt und können nun bald ihre Mietze (hoffentlich trächtig) abholen. Wenn es für mich ersichtlich war, dass Ihre Katze gedeckt wurde, wird bei Abholung der Rest der Decktaxe bezahlt. Dazu erhalten Sie von mir die gesundheitlichen Nachweise Fip/Felv, PKD und HCM in Kopie. Haben Sie einen Decknachweis von Ihrem Verein, bringen Sie diesen bitte mit. Sie erhalten eine Quittung auf Wunsch.

 

Bei Trächtigkeit:

 

Bei Trächtigkeit ihrer Katze bitte ich um Information. Alles weitere ist im Vertrag geregelt. Außerdem erhalten sie den Stammbaum des Katers in Kopie.


Bei keiner Trächtigkeit:

 

Sollte es trotz Deckakt zu keiner Trächtigkeit gekommen sein oder der Akt wurde nicht erwartungsgemäß vollzogen, steht Ihnen innerhalb von einem Jahr eine kostenfreie Nachdeckung derselben oder einer anderen Katze zur verfügungIst dies ebenfalls erfolglos, erhalten Sie das recht auf eine Rückzahlung der Decktaxe innerhalb des genannten Zeitraumes.

 

Anmerkungen:

 

Mir liegt das wohl der Tiere an oberster Stelle. Sollte ich feststellen, dass sich Ihr Weibchen in der fremden Umgebung absolut nicht wohlfühlt, es stark verängstigt ist (ohne ersichtliche Besserung innerhalb von 2-3 Tagen) oder gar panisch wirkt, erbitte ich eine sofortige Abholung der Katzendame. Selbes gilt, wenn zwischen der Katze und dem Kater eine starke antisympathie herrscht in Form von Aggression oder vergleichbarem, die sich nicht trotz Rolligkeit in absehbarer Zeit verringert. In solch einem Fall, liegt das Recht auf eine erneute Deckung ohne weitere Anzahlung vor.

Bitte überprüfen Sie vor der Übergabe der Katze, dass ihr Verein den GdK anerkennt und es dahingehend zu keinen Problemen kommt was die Wurfanmeldung betrifft!

 

 

Haben Sie noch Fragen oder Anmerkungen? Kontaktieren Sie mich gerne über das Kontaktformular!